Catrice „Check & Tweed“ C02 – England’s Rose

Kaum ist das Semester knapp eine Woche wieder am laufen, habe ich das Gefühl, dass der geregelte Alltag nie weg war. Gut für mich auf der einen Seite, aber schlecht für den Blog auf der anderen Seite. Auch wenn ich es besser schaffe, vorzuarbeiten und mein Zeitmanagement auch schon besser geworden ist, werde ich meine Beitragsfrequenz aus den Semesterferien wohl eher nicht beibehalten können.

Trotzdem möchte ich euch heute einen Lack zeigen, den ich schon vor längerer Zeit getragen habe. Es geht hier um einen Lack aus der Check & Tweed LE aus dem letzten Herbst von Catrice. England’s Rose ist ein zarter Roséton mit einem starken Einschlag ins Nude, weshalb er mir so gut gefällt.

Catrice "Check & Tweed" C02 - England's Rose

Da die LE noch aus dem Jahr 2014 ist, war der Auftrag dank des Pinsels nicht ganz so das Highlight, was aber durch die Pigmentierung des Lacks wieder ein bisschen gut gemacht wird. Die ist nämlich wirklich super, sodass der Lack spätestens mit zwei dünnen Schichten deckend war.

Catrice "Check & Tweed" C02 - England's Rose

Wie bereits erwähnt ist der Lack farblich einfach ein kleines Träumchen. Obwohl es ein Roséton ist, gefällt er mir durch den Einschlag ins Nude doch ziemlich gut, was bei solchen Tönen und mir immer etwas schwierig ist. Zudem lässt der leicht silbrig-bläuchliche Schimmer den Lack etwas kühler wirken, was ihn noch schöner macht. Schade nur, dass in dem Fläschchen noch der alte Pinsel steckt. Ich glaube ich kann nicht oft genug betonen, wie froh ich bin, dass die Pinsel mittlerweile ein Upgrade bekommen haben.

Catrice "Check & Tweed" C02 - England's Rose