Maybelline

Frischlackiertchallenge „Afrika“

Heue startet bei Steffi auf Frischlackiert wieder die #frischlackiertchallenge. Nachdem ich vor zwei Jahren schon beim Thema Retro und Glitter mitgemacht habe, dachte ich mir, dass es dieses Jahr Zeit ist, mal wieder mitzumachen. Da in 3 Tagen das neue Semester startet, werde ich es allerdings wieder nicht schaffen, an allen Tagen dabei zu sein. Beim heutigen Thema Afrika bin ich aber auf jeden Fall dabei!

#frischlackiertchallenge "Afrika"

Ich habe etwas länger gegrübelt, was ich aus diesem Thema mache. Da es ja eine Challenge ist, habe ich mir die Herausforderung gestellt, meine NailArt-Pinsel zu nutzen. Bisher habe ich mich nur ein einziges mal (bei meinem Tetris-Retro-Design vor 2 Jahren) getraut, etwas freihand auf den Nagel zu malen.

#frischlackiertchallenge "Afrika"

Ich muss ehrlich gestehen, dass es ziemlich lange gedauert hat, bis ich den Dreh raus hatte. Die drei Zebra-Finger mussten bestimmt 3 mal neu gemacht werden. Deshalb habe ich mich beim Zeige- und Mittelfinger für etwas entschieden, was ich kann: einen schönen Gradient. Die Basis hierfür war 749 – Electric Yellow von Maybelline. Der Gradient selbst bestand aus Electric Yellow, 145 – flashy pumpkin von Essence und 100 – open your heart von p2.

#frischlackiertchallenge "Afrika"

Boden, Baum, Vögel sowie die Zebrastreifen habe ich mit meinem allerliebsten Lieblingsschwarz 500 – eternal von p2 gemalt. Später stellte sich diese Entscheidung leider als nicht ganz so clever heraus, da er, wie man gut sehen kann, beim Auftrag des Topcoats ziemlich zerlaufen ist.

#frischlackiertchallenge "Afrika"

Zum Schluss habe ich, wie so oft, noch alles mattiert. Ich denke, dass es sich für den zweiten Versuch überhaupt ganz gut sehen lassen kann. 🙂

Catrice – 17 – Caught On The Red Carpet + Maybelline – 293 – Glitter It

Während ihr das lest, bin ich gerade auf Heimat-Kurzurlaub und genieße eine Runde meine Familie. Trotzdem möchte ich euch dieses Wochenende noch einen Lack zeigen, der einfach absolut toll zum Herbst passt. Hierbei geht es um „Caught On The Red Carpet“ von Catrice, den ich zwar schon länger habe, mir aber ganz bewusst für den Herbstanfang aufgehoben habe.

Catrice - 17 - Caught On The Red Carpet + Maybelline - 293 - Glitter It

Catrice - 17 - Caught On The Red Carpet + Maybelline - 293 - Glitter It

Lackieren ließ sich der Lack ganz einfach, was mich ja bei Catrice immer ein wenig positiv überrascht und wieder etwas milde gegenüber der Marke stimmt. Durch die schlechten Pinsel in der Vergangenheit hatte ich so langsam aber sicher die Kauflust verloren. Mit den neuen Pinseln wird es aber langsam wieder besser 🙂

Catrice - 17 - Caught On The Red Carpet + Maybelline - 293 - Glitter It

Nach zwei gut deckenden Schichten habe ich mich dazu entschieden, das Erscheinungsbild noch ein bisschen aufzuhübschen. Obwohl der dunkelrote Cremelack eigentlich wirklich schon schön genug ist, hatte ich Lust auf ein bisschen Glitzer und mich somit für „Glitter It“ von Maybelline entschieden.

Catrice - 17 - Caught On The Red Carpet + Maybelline - 293 - Glitter It

Ursprünglich dachte ich, dass Glitter It aus ganz vielem, gleichgroßen holografischem Hexglitter besteht, dass in einer transparenten Basis schwimmt – aber falsch gedacht. Neben dem Hexglitter findet sich in dem Lack noch einiges an feinem Holoschimmer, der die recht großen Glitterpartikel auf dem Nagel ein bisschen weicher werden lässt.

Catrice - 17 - Caught On The Red Carpet + Maybelline - 293 - Glitter It

Zuerst war ich mir nicht ganz sicher, ob die warme Farbe in Kombi mit Glitter It so passend ist, da er eher kühl ist. Letztendlich bin ich aber zu dem Schluss gekommen, dass es mir doch sehr gut gefällt.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! 

 

Maybelline „Suit & Style“ 444 – Red Reaction

Es gibt ja mal öfter so Wochen, da wird man vom Privatleben überrollt und vergisst alles andere um sich herum ein bisschen. Zumindest ging es mir die letzten Tage ein bisschen so weswegen ich meinen mittlerweile sauber erarbeiteten und geführten Beitragsplan nicht so umsetzen konnte. Ursprünglich stand auch heute etwas anderes auf dem Plan, aber da ich mir seit etwas längerer Zeit mal wieder einen Lack gekauft habe, der mich zudem auch noch umhaut, muss der andere Beitrag noch etwas warten. Um den hübschen Red Reaction aus der „Suit & StyleLE von Maybelline auch ordentlich zeige zu können, habe ich außerdem einen neuen kleinen helfer. DENN letzte Woche gab es bei Lidl Tageslichtlampen mit einer Farbtemperatur von 6400 Kelvin für ca. 15€, bei der ich natürlich direkt zugeschlagen habe. Nicht nur für meine Blogfotos bei dem langsam schwindenen guten natürlichen Tageslicht, sondern auch für die generelle Arbeit am Schreibtisch ist sie perfekt, da dort einfach bisher nie genug Licht hinkam. So kann also auch das neue Semester endlich losgehen.

Maybelline "Suit & Style" 444 - Red Reaction

Wie man an den Fotos vielleicht sehen kann, muss ich mich erstmal ein bisschen mit der Lampe anfreunden, da es einfach doch anders ist als mit dem Tageslicht, dass mal eben durchs Fenster fällt. Jedenfalls wirkt sich das Licht sehr positiv auf meinen Hautton aus, bei dem ich immer beim Bearbeiten der Fotos ein bisschen Probleme hatte, ihn nicht ganz so kränklich aussehen zu lassen. Generell scheint meine Kamera ganz gut mit dem Licht klar zu kommen, da die Farbe recht originalgetreu und ohne riesige Abweichungen wiedergegeben wird. Einzig und allein der Glitter im Lack wird ein bisschen verschluckt. Außerdem werde ich mir wohl einen kleinen Schirm für die Lampe basteln, der das Licht ein wenig streut und weicher macht. Die durch das Licht entstehenden Reflexionen sind mir einfach vieeeel zu stark.

Maybelline "Suit & Style" 444 - Red Reaction

Aber genug zur Lampe, jetzt endlich zum Lack. Red Reaction ist ja ziemlich ähnlich zu Essies Leading Lady, was ich ganz toll finde, da ich diesen nicht besitze. Er lässt sich super lackieren, obwohl die Base des Lacks ein bisschen sheer ist. Vor allem auf dem Ringfingernagel ist es ganz leicht zu erkennen, dass der Lack mit 2 Schichten nicht ganz zu 100% deckend ist. Durch den eigentlich wunderschönen roten Glitter ist Red Reaction im trockenen Zustand leider ziemlich uneben und hubbelig, was ich mit einer dicken Schicht Topcoat auch nicht ausbügeln konnte. Außerdem ließ sich der tolle Glitter, der den Lack eigentlich ausmacht, so ungefähr gar nicht einfangen. Man kann ihn zwar erahnen, aber ganz glücklich bin ich mit den Bildern in der Hinsicht nicht.

Maybelline "Suit & Style" 444 - Red Reaction

Ich denke aber mal, dass das Licht einen großen Teil dazu beiträgt und ich mich daran erst einmal gewöhnen und ein wenig ausprobieren muss, bis ich vollkommen zufrieden bin. Jeder Lack hat ja so seine Facetten und es wäre schade, wenn die immer mal wieder in den Bildern total untergehen, weil sie einfach verschluckt werden.

Habt ihr denn schon den ein oder anderen Lack aus der Suit & Style LE mitgenommen?

 

Maybelline „Vinyl“ 403 – Record Red + „so gold“ Shake Up Topcoat

Die letzte Teilnahme bei LenaLacke in Farbe … und bunt ist ja nun schon wieder ein Weilchen her, aber zu Hellrot wollte ich unbedingt mal wieder mitmachen. Lackiert habe ich den Lack auch schon Anfang letzte Woche, aber zum Posten kam ich irgendwie bisher nicht. Das hole ich aber jetzt nach.

maybelline_vinyl_403_record_red

Meine Wahl letzte Woche fiel auf Record Red aus der Maybelline Vinyl Limited Edition diesen Jahres. Es ist ein supertolles, kräftiges und helles Rot, und das Finish.. naja ihr wisst mittlerweile bereits, wie sehr ich Finish mag. Record Red ist bisher auch der einzige Lack der LE, den ich noch nicht lackiert habe. Auftragen ließ es sich, wie alle anderen Lacke auch super und war in einer Schicht nahezu deckend. Ich habe zwei Schichten lackiert.

maybelline_vinyl_403_record_red_3

Das Gummi-Finish ist ja wirklich toll, aber irgendwie war mir der Lack zu „nackt“. Mal davon abgesehen halten die Lacke ja nicht wirklich lange aufgrund der Tatsache, dass ein Überlack das Finish kaputt machen würde. Ich dachte mir also, wenn ich das Finish schon kaputt mache, dann wird es wenigstens ein bisschen weihnachtlich. Da ich aber nicht so die Muße hatte, mich lange hinzusetzen und rumzuzaubern, kam mal wieder der tolle Shake-Up Topcoat von p2 zum Einsatz.

maybelline_record_red_p2_gold_3

In diesem Post habe ich ja bereits in hohen Tönen von dem Lack geschwärmt – und ja, er ist halt einfach toll. Ich mag den feinen Schimmer einfach total. Der Versuchung, das Ganze jetzt noch wieder zu mattieren, konnte ich zum Glück widerstehen 😀

maybelline_record_red_p2_gold

Insgesamt habe ich diese Kombi länger getragen als erwartet: von Dienstag bis Samstag. Erst Freitag Abend habe ich minimale Tipwear bemerkt. Ich mag die Kombination wirklich gerne, obwohl ich diese hellen Rottöne eher weniger trage. Vor allem im Herbst und Winter trage ich einfach viel lieber beerige oder Bordeauxtöne.

Wie sieht es bei euch aus? Lieber helles knalliges Rot oder gedecktere dunklere Rottöne?

Flormar „Mirror“ MR05 + Maybelline „Be Brilliant“ – 420 – Skyline Blue Gradient

Heute wird der Blue Friday ein Jahr alt und ich hatte ehrlich gesagt ein bisschen Angst, dass das auch das erste und letzte Jahr war. Allerdings hat MsLinguini ja eine tolle Lösung gefunden und somit freue ich mich, dass es doch weiter geht! Meinen Geburtstagslack habe ich mir vor ein paar Wochen in Berlin bei Flormar im Angebot gekauft. Es handelt sich hierbei um einen stahlblauen Lack aus der Mirror-Kollektion mit der Nummer MR05.

flormar_mirror_mr05

Lackieren ließ der Lack sich dank des tollen Pinsels eigentlich recht gut, obwohl mir die Konsistenz irgendwie ein bisschen zu flüssig war. Außerdem zieht der Schimmer des Lackes leider extreme Streifen. Was mich bei Flormar immer ein bisschen stört, ist die lange Trockenzeit. Mir kommt es immer so vor, als ob der Lack ewig braucht, bis er vollkommen durch getrocknet ist.

flormar_mirror_mr05_2

Weil mir die Streifigkeit etwas zu extrem war und ich meinen neuen Lack aus der Be Brilliant! LE mal ausprobieren wollte, habe ich mich mal wieder für einen Glitterverlauf entschieden. Irgendwie kann ich davon im Moment nicht genug bekommen.. Vielleicht liegt’s ja an der Vorweihnachtszeit?! 😀

maybelline_be_brilliant_skyline_blue_3

Naja jedenfalls gibt es aus diesem Grund heute gleich zwei Blaue Lacke zum Blue Friday. Der Lack aus der LE, der mir heute morgen ins Körbchen gesprungen ist, ist nämlich 420- Skyline Blue, dessen blaue, türkise und violette Glitterpartikel in einer sheeren blauen Base schwimmen.

maybelline_be_brilliant_skyline_blue

Mir war sie für mein Vorhaben ehrlich gesagt etwas zu blau, womit ich anfangs nicht gerechnet hatte. Ist ja aber irgendwie klar, dass man eine mittelblaue Base auf einem eher hellen Lack noch gut erkennen kann 😀 Egal – mir gefällt es trotzdem! 🙂

Maybelline „Vinyl“ 404 – Black to the Basics

Diese Woche bei LenaLacke in Farbe … und bunt ist Schwarz an der Reihe. Nachdem ich mich ja letzte Woche schon nicht so sehr über Hellgrün freuen konnte, weil es einfach nicht zur Jahreszeit passt, gibt es heute bei Schwarz auch minimales Meckerpotenzial. Bei dem Licht mit Handy ohne Rauschen zu fotografieren, ist ja schon praktisch unmöglich. Dann auch noch schwarzen Nagellack zu fotografieren, ist leider noch unmöglicher. Selbst mit Photoshop lässt sich da im ernstfall nicht mehr wirklich viel rausholen. Hoffentlich finde ich bald eine Lösung (=Normlicht :D).

Trotzdem lasse ich es mir nicht nehmen, diese Woche wieder mitzumachen. Hierzu habe ich Black to the Basics aus der Maybelline Vinyl LE lackiert. Wie auch bereits bei Grey Beats aus der gleichen LE bin ich einfach begeistert von dem Lack!

Maybelline - Vinyl - 404 - Black to the Basics

Er ließ sich super leicht auftragen und deckt mit zwei dünnen Schichten. Die Trockenzeit war angenehm. Wie es der Name der LE schon verrät, trocknet er ja in einem gummiartigen Finish, weshalb ich auf einen Topcoat natürlich verzichtet habe. Trotzdem hielt er zwei Tage ganz ohne Tipwear durch 🙂

Maybelline - Vinyl - 404 - Black to the Basics

Zu der Farbe lässt sich eigentlich nicht viel sagen. Es ist ein tolles Tiefschwarz mit noch tollerem Finish und passt, mal abgesehen von dern Fotos bei dieser Jahreszeit, einfach immer. Er liegt ziemlich weit oben auf der „Wenns mal schnell gehen muss und länger als 1-2 Tage halten soll“-Liste.

Maybelline Vinyl – 400 – Grey Beats + Retro Design

Heute ist ja schon Tag 2 der Frischlackiertchallenge von Steffi von frischlackiert. Dieses mal geht es um das Thema Retro. Da ich so ein gaaaanz kleiner Videospielfreak bin, hab ich mich für ein Nerd-Retro Design entschieden, aber dazu unten mehr.

Maybelline Vinyl - 400 - Grey Beats

Als Base dafür habe ich endlich mal Grey Beats aus der Vinyl LE von Maybelline lackiert. Wie bereits erwartet, ist der Lack ja traumhaft! Er lässt sich super lackieren und deckt eigentlich schon fast nach einer Schicht, wobei 2 Schichten meiner Meinung nach doch schon nötig sind. Die Farbe ist einfach ein wunderbares helles Grau, das trotz der Helligkeit, bestimmt gut in die Herbst-/Wintersaison passt. Vom Finish bin ich nach wie vor total begeistert – hach, ich mag die LE einfach und finde sie so gut gelungen!

Maybelline Vinyl - 400 - Grey BeatsUm das Design habe ich mir lange Gedanken gemacht. Irgendwie hab ich mich total auf Retro gefreut und dann, als es soweit war, nur noch Matsch und keine Ideen im Kopf gehabt. Dann hab ich mal ein bisschen gegooglet und dachte mir „Hm, sieht doch alles gleich aus“. Alles bestand irgendwie aus Kreisen und Punkten und irgendwie konnte ich mich nicht ganz so gut damit anfreunden. Retro kann ja eigentlich auch viel mehr, schon wenn man zum Beispiel über Videospiele nachdenkt. Da fällt einem direkt Tetris, Pacman und Super Mario ein. Nach einigem Überlegen habe ich mich dann schlussendlich für ein Tetris-Design entschieden 🙂

Frischlackiertchallenge - Retro

Das war eigentlich das erste Mal, dass ich so richtig mit Pinseln gearbeitet habe. Sieht man vielleicht auch an den nicht ganz wackelfreien Linien 😀 Hat aber besser geklappt, als ich es erwartet hatte – mach ich also ab jetzt öfter!

Frischlackiertchallenge - Retro

Maybelline „Vinyl“ 401 – Teal The Deal

Obwohl ich diese Woche ja schon einen blauen Lack gezeigt habe, mache ich heute endlich mal wieder bei MsLinguinis Blue Friday mit. Und das mit einem Lack, bei dem ich schon gar nicht mehr geglaubt habe, ihn zu meiner Sammlung zählen zu können. Das Problem an den Drogeriemärkten in meiner unmittelbaren Nähe: sie hängen in Sachen LEs ziemlich hinterher. Gerade was Maybelline angeht, sind sie irgendwie echt langsam. Schon bei der Acid Wash LE konnte ich die Lacke erst ergattern, als der Hype auf den Blogs fast schon wieder verflogen war.

Maybelline "Vinyl" 401 - Teal The Deal

 

Ähnlich ging es mir diese Woche mit der aktuellen Vinyl LE. Eigentlich hatte ich die Hoffnung schon aufgegeben, diese noch im eh schon abgespeckten Sortiment zu finden. Und siehe da – da war sie. Ich konnte dieses mal wieder die letzte komplette Reihe ergattern, somit kann ich jetzt alle vier Lacke mein Eigen nennen 🙂

Maybelline "Vinyl" 401 - Teal The Deal

Normalerweise bin ich ja kein Mensch, der alle Lacke einer LE haben MUSS, aber bei dieser fand ich alle einfach wirklich toll – und das für den vergleichsweise günstigen Preis. Den Start macht daher heute hier (endlich) der wunderschöne blau Lack der LE, nämlich 401 – Teal The Deal.

Maybelline "Vinyl" 401 - Teal The Deal

Im Auftrag war der Lack schonmal ein Träumchen – super Konsistenz, deckt eigentlich sogar schon mit einer etwas dickeren Schicht und trocknet in einer annehmbaren Zeit. Vom semimatten, gummiartigen Finish bin ich sowieso total begeistert. Irgendwie hat der Lack auf den Fotos das Licht etwas mehr reflektiert als er es in Wirklichkeit tut, allerdings hatte ich an diesem Abend nicht mehr viel Zeit, ihn noch vor Beginn der Dämmerung zu fotografieren 🙁 Mal abgesehen vom Auftrag und vom Finish ist die Farbe einfach der Wahnsinn. Schön intensiv und macht definitiv Lust, sich in der Sonne am Pool zu räkeln! Schade, dass diese Zeit ja jetzt erstmal vorbei ist..

Maybelline "Vinyl" 401 - Teal The Deal

 

Die LE ist Maybelline wirklich super gut gelungen, ich freue mich schon riesig drauf, die anderen Lacke zu lackieren (vor allem auf Grey Beats :>) Hast du einen oder vielleicht auch alle Lacke? Was sagst du zur LE?

Blue Friday: Maybelline „Acid Wash“ 245 – Lilac Rebel

Schon seit längerer Zeit habe ich mir vorgenommen, mal bei MsLinguinis Blue Friday teilzunehmen, aber irgendwie hat es bisher zeitlich nie geklappt. Aber da wir ja diese Woche für Lacke in Farbe … und bunt! (hier) schon einen blauen Lack hatten und noch einige blaue Fotos auf meiner Festplatte herumschwirren, habe ich dies zum Anlass genommen, endlich mal mitzumachen!

Maybelline

Auch wenn die Acid Wash Lacke ja immernoch überall zu sehen sind und man sich langsam schon daran satt gesehen hat, dachte ich mir dass ich ja auch doch zumindest mal einen der 4 Lacke poste – immerhin wollen die anderen 3 ja irgendwann auch noch Lackiert werden.

Da ich auf verschiedenen Blogs schon gelesen hatte, dass die Lacke recht sheer sind und kaum decken, habe ich mir zunächst einen passenden Unterlack gesucht. 530 – Charming von p2 passt ziemlich gut zu Lilac Rebel, also wurde eine Schicht davon als Basis lackiert. Im Anschluss kamen dann noch 2 dünne Schichten des Acid Wash Lacks und eine großzügige Schicht Topcoat dazu. Einen eigenen Post zum Unterlack findet ihr hier.

Maybelline

Vom Effekt der Lacke bin ich ja nach wie vor total begeistert. Ich bin so froh, dass ich in unserem dm die letzte komplette LE ergattert habe! Den Namen „Lilac Rebel“ finde ich allerdings eher etwas unpassend, denn mit Lila hat er nicht wirklich etwas zu tun. Auch wenn sicher etwas mehr Magenta darin enthalten ist als in vielen anderen Blautönen, geht es doch eher Richtung Graublau.  Wie man auf den Fotos erkennen kann, ließ sich der Farbton auch nicht optimal einfangen, die unteren beiden haben leider einen leichten Blaustich.

Maybelline

Von der Haltbarkeit hätte ich mir allerdings etwas mehr erhofft. Wenn ich den nächsten Lack aus der Reihe lackiere, werde ich definitiv noch mehr Topcoat nutzen. Wenn man die weißen Partikel nicht ausreichend versiegelt, bleibt man leider ziemlich leicht daran hängen und reißt sie sich vom Nagel oder kratzt sich mit den abgehobenen Ecken selbst ganz fies (in Kombination mit der richtigen Dosis Tollpatschigkeit zumindest :D) Die Optik macht aber so ziemlich alles wieder wett, im Büro habe ich dafür auch schon einiges an Anerkennung geerntet 🙂

So viel zu meinem ersten Blue Friday, bis zum nächsten Mal 🙂

Maybelline – 549 – Midnight Taupe

Für Lacke in Farbe … und bunt! von Lena und Cyw habe ich mir diese Woche extra noch einen taupefarbenen Nagellack zugelegt. Irgendwie war ich mit meiner Auswahl daheim nicht so zufrieden. Fündig geworden bin ich dann bei Maybelline Color Show und habe die Farbe 549 – Midnight Taupe. in ihr neues Zuhause gebracht.

Maybelline - 549 - Midnight Taupe

Mit dem Lackieren hatte ich absolut keine Probleme, der Lackauftrag war angenehm und hat nach zwei Schichten gedeckt. Leider hat die zweite Schicht ziemlich viele Bläschen bekommen. Hinzu kam, dass der Lack gefühlt gar nicht getrocknet ist und ich mir abends, 6 Stunden nachdem ich lackiert hatte, noch eine Macke reingehauen habe. Heute morgen wurde das ganze noch durch ein hübsches Haarmuster ergänzt.

Maybelline - 549 - Midnight Taupe

Dies war mein erster Lack von dieser Marke und wohl vorerst auch der Letzte, da ich damit so überhaupt nicht zufrieden bin. Auch die Farbe ist für mich eher ein dunkles Braun als Taupe. Gerade im Licht ist es zwar ein sehr schönes matschiges Graubraun, was meiner Meinung nacha ner einfach kein Taupe ist. Ursprünglich hat der Cremelack auch ein richtig schönes glänzendes Finish gehabt, aber das ist durch die Bläschen und die Abdrücke leider total flöten gegangen. Eigentlich schade, denn für den Winter ist die Farbe einfach perfekt. Mal sehen, ob ich ihn dann nochmal auspacke.

Maybelline - 549 - Midnight Taupe

Mittwoch ist sie dann da, die Woche bzw. Farbe, die ich schon mit Schrecken erwartet habe: Pink. Anfangs dachte ich mir, dass ich da auf keinen Fall mitmachen werde, weil es für mich keine schlimmere Farbe gibt als Pink. Mittlerweile überlege ich schon, ob ich vielleicht doch mitlackiere, denn in meiner Sammlung stehen ein paar unbenutzte pinke Geburtstagsgeschenke rum, die schließlich auch mal getragen werden wollen. Ob ich mir das jetzt tatsächlich antue, werde ich wohl ziemlich spontan entscheiden. Lasst euch also Überraschen! 😉