real life

Zukunftsmusik

Ich suche nach dem passenden Einleitungssatz, doch irgendwie starre ich jetzt seit einer halben Stunde auf das weiße Textfeld vor mir. Denn seit einigen Wochen ist eine Entscheidung in mir herangereift, von der ich selbst nicht weiß, ob es die richtige ist. Ich habe das Gefühl, dass meine Prioritäten sich verschieben. Mein Real Life nimmt gerade etwas überhand und es gibt einfach Dinge, auf die ich im Moment einen stärkeren Fokus setzen muss. Und immer mehr habe ich das Gefühl, dass Kaddyverse zur Zeit nicht mehr so viel Platz einnimmt, wie es eigentlich sein sollte oder wie ich es gerne hätte. Das fängt schon dabei an, dass meine Nägel sich gerade einer nach dem anderen verabschieden und abbrechen und geht damit weiter, dass ich euch einfach mehr bieten können möchte, als ein bis drei mal wöchentlich einen Nagellackpost. Um das zu können, fehlt mir leider gerade die Zeit, der Input und auch die Muße. Und auch die Lust ist gerade so eine Sache. Bisher empfand ich es als beruhigend und als Ausgleich, meine Nägel zu lackieren und dazu den passenden Beitrag zu verfassen. Im Moment fühlt es sich eher ein bisschen wie eine Last an, die sich alle 2-3 Tage wiederholt. Da ich meinen Krallen aber ab sofort eine kleine Pause gönnen werde, fällt die Möglichkeit, über Nagellack zu schreiben, außerdem schon einmal weg.

Aber was passiert nun mit dem Blog?
Ich will eine Pause – das ist ganz klar für mich. Ganz aufgeben will ich ihn aber nicht, dafür habe ich zu viel Herz und Arbeit hier reingesteckt. In den nächsten Tagen wird nochmal ein Serverumzug stattfinden, die Domain bleibt erhalten. Die Inhalte bleiben auch erhalten. Eigentlich bleibt alles beim Alten, nur dass in der nächsten Zeit einfach keine neuen Inhalte hinzukommen. Ich kann nicht sagen, wie lange das der Fall sein wird oder ob ich nicht ganz vereinzelt zwischendurch die Lust verspüren werde, einen Beitrag zu schreiben. Ich will nur einfach, dass ich wieder Lust daran bekomme und der Gedanke an den Blog nicht einen gewissen Druck auslöst, wie es im Moment gerade der Fall ist.

Ich hoffe, ich habe jetzt nicht zu wirr geschrieben, sodass ihr mich verstehen könnt. Ich möchte mich für alles Positive bedanken, was mir dank meines Blogs und euch passiert ist und freue mich, wenn ihr auch wieder mit am Start seid, wenn es irgendwann hier weiter geht.

Die Accounts auf Instagram und Facebook werden bestehen bleiben. Da man dort ja mehr spontan und weniger Zeitintensiv aktiv sein kann, werden diese auch weiterhin befüllt, wenn auch wahrscheinlich in eher niedriger Frequenz.

Ich wünsche euch eine schöne Zeit und hoffe, wir lesen uns irgendwann wieder!

Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr mir gerne bei Facebook oder Instagram folgen!

Rückblick September 2015

Monatsrückblick September 2015

Ganz anders als der August hat der September dieses Jahr gefühlt ziemlich lange gedauert. Der Hauptgrund dafür ist sicher ganz einfach, dass wirklich richtig viel passiert ist. Weil ich noch Semesterferien habe, war ich im September ganz viel arbeiten und habe dort einige wichtige Erfahrungen sammeln können. Aber auch um meine Wohnung habe ich mich richtig viel gekümmert. Anfang des Monats kam mich meine Mutter besuchen, um mit mir zusammen meiner Wohnung den letzten Feinschliff zu verleihen – was knapp 3 Monate nach dem Einzug auch wirklich mal fällig war. Nächste Woche beginnt dann das neue Semester und so langsam fange ich an, alles vorzubereiten. Wenn man es schafft, durch eine der wichtigsten Prüfungen im 1. Semester zu fallen, muss man wohl leider in den sauren Apfel beißen und seine Semesterferien ein Stück weit opfern. Ferien hin oder her – nach knapp 10 Wochen freue ich mich aber trotzdem schon wieder auf einen halbwegs geregelten Alltag.

Was meine Nägel angeht, ging diesen Monat auch wieder einiges. Man kann aber deutlich erkennen, dass so langsam der Herbst bei mir Einzug hält.
Rückblick: Catrice - 650 - GoldfingerRückblick: trend it up "touch of satin" - 050Rückblick: trend it up "holo dimension" - 020Rückblick: Kiko - Pearly Malachite GreenRückblick: Essence "I ♥ Trends" The Nudes - Crunchy CakeRückblick: 7 Shades of ... Braun!Rückblick: Misslyn "Sweet Summer" 276 - Purple RainRückblick: Essence "Effect" 30 - Lady MermaidRückblick: Maybelline "Suit & Style" 444 - Red Reaction

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Außerdem gab es für mich diesen Monat zum ersten Mal die Schön für mich Box von Rossmann:
Rückblick: Rossman Schön für mich Box

 

 

 

Onlinewelt
Bei der lieben Steffi von frischlackiert gibt es im Oktober wieder eine Challenge! Die Themen sind vielverprechend und ich hoffe, dass ich es schaffe, das ein oder andere mal mitzumachen.

Anne hat auf Blogchicks eine tolle Blog-Checkliste veröffentlicht. Ich persönlich finde die Infografik wunderbar anschaulich und gut erklärt und denke, dass sie dem ein oder anderen Blogger sicherlich wirklich gut helfen kann. Ich habe mir auf jeden Fall schon den ein oder anderen Tipp zu Herzen nehmen können.

Jetzt mal Hand aufs Herz – wer hat noch nicht darüber nachgedacht, wie man schnell und gut Online Geld verdienen kann? Ich habe mich vor ein paar Jahren auch etwas intensiver damit beschäftigt, allerdings ohne Erfolg. Rin hat sich durch verschiedene Möglichkeiten getestet und dies mit uns geteilt. Für alle, die sich mit diesem Thema bereits befasst haben aber ähnlich wenig Erfolg hatten, wie ich, ist dieser Beitrag bestimmt sehr interessant.

Real Life
Zeitweise beschäftige ich mich gerne mal mit dem Thema Sport und Ernährung – natürlich um fit und gesund zu bleiben, aber auch um ein paar Kilo zu verlieren. Geht der Plan nicht auf, verliere ich sehr schnell die Lust daran und lasse mich wieder mehr gehen. Lou von Fit Trio hat eine tolle Zusammenfassung zu einem Buch zum Thema ‚Intuitiv abnehmen‚ geschrieben und mich damit wirklich neugierig gemacht, sodass ich jetzt überlege, mir dieses Buch mal zuzulegen.

Ich bin in Mainz geboren, in einer Kleinstadt in der Nähe aufgewachsen. Während meiner Ausbildung habe ich in Hamburg gelebt und nun hat es mich wegen meines Studiums nach Stuttgart verschlagen. Für mich ist mein Zuhause, in dem ich aufgewachsen bin, eine ganz andere Welt als das Zuhause, in dem ich gerade lebe. Einen tollen Beitrag zu dem Thema hat Julia von Bezirzt geschrieben, in dem die mit einigen Aussagen zumindest für mich den Nagel sehr gut auf den Kopf trifft.

Obwohl ich bereits eine Ausbildung hinter mir habe und während dieser Zeit auch viel mit Praktianten gearbeitet habe, werde ich im Laufe meines Studiums sicherlich noch das ein oder andere mal selbst eine Praktikantin sein. Für die, die noch nie ein Praktikum gemacht haben und/oder sich unsicher sind, sind die Tipps von Jenny von fitandsparklinglife meiner Meinung nach wirklich Gold wert!

Zum Schluss gibt es hier noch einen Beitrag von Angela von the3rdvioce, bei dem ich mir gut vorstellen kann, dass er ihr alles andere, als leicht gefallen ist. Dennoch finde ich es mutig und gut und vor allem notwendig, dass auch solche Themen angesprochen und nicht totgeschwiegen werden. #stillnotaskingforit


Das waren sie so weit – meine Wort zum September. Ich wünsche euch einen tollen Start in den Oktober, der bei dem tollen Herbstwetter nicht allzu schwer fallen dürfte 🙂