silber

Manhattan „Midnight @ Times Square“ New Year’s Rockin‘ Eve

Zuerst dachte ich, dass mir für Lacke in Farbe … und bunt! diese Woche die Silber-Lacke ausgegangen sind, aber einen hab ich noch: New Year’s Rockin‘ Eve von Manhattan aus der Midnight @ Times Square LE, die es zum Jahreswechsel 2014/2015 gab.

Manhattan "Midnight @ Times Square" New Year's Rockin' Eve

New Years Rockin‘ Eve ließ sich eigentlich gut lackieren und vor allem: er zog keine Streifen. Allerdings ist der Lack etwas schlechter pigmentiert, als erwartet, weshalb mindestens 3 Schichten nötig waren. Um das Nagelweiß komplett abzudecken, wären sogar 4 Schichten nötig gewesen, aber dann wäre er niemals durchgetrocknet.

Manhattan "Midnight @ Times Square" New Year's Rockin' Eve

Trotzdem ist der Lack kein ’normaler‘ Silberlack. Er besteht aus einer transparenten, farblosen Base mit ganz vielen kleinen silber und ganz leicht goldenen Partikeln. Die ganzen kleinen Partikel reflektieren recht viel Licht, was den Lack schön strahlen lässt. Für mich ein wirklich schöner Sommerlack, aber leider nichts für die aktuelle Jahreszeit.

Manhattan "Midnight @ Times Square" New Year's Rockin' Eve

Manhattan „Blogger’s Choice“ 001 – Urban Diva

Gestern ging endlich das Semester wieder los (ja, endlich!) und ich bin ausnahmsweise mal voll motiviert. Auch wenn mein Stundenplan etwas zerpflückt ist, freue ich mich so sehr auf einen geregelten Tagesablauf, denn der war in den Semesterferien irgendwie nicht wirklich vorhanden. Ist auch mal ganz schön, aber nach mehreren Wochen reicht es dann auch irgendwann wieder.

Lena hat sich diese Woche zu Lacke in Farbe … und bunt! Grau gewünscht, weshalb ich euch heute endlich mal die hübsche Urban Diva von Manhattan aus der Blogger’s Choice LE zeigen kann.

Manhattan "Blogger's Choice" 001 Urban Diva

Wenn es um den Auftrag geht, ist der Name treffend gewählt, da der Lack wirklich eine kleine Diva ist. Ich bin einfach kein großer Fan von Lacken, die nicht spätestens nach der zweiten Schicht vollkommen deckend sind, da mir die Trocknungszeit einfach sonst zu lang ist.

Manhattan "Blogger's Choice" 001 Urban Diva

Am Ende wurden es drei Schichten, die sich aber doch ganz gut lackieren ließen, weshalb ich ein Auge zu drücke. Der etwas schwache Auftrag liegt wahrscheinlich vor allem daran, dass die Lackbasis komplett farblos und transparent ist. Darin schwimmen überwiegend kleine und etwas größere feine Silberpartikel. Gut erkennbar sind auch einige goldene Partikel, die dem Lack etwas interessantes geben, da er zugleich recht kühl UND etwas wärmer wirkt.

Manhattan "Blogger's Choice" 001 Urban Diva

Während der Planung des Beitrags habe ich kurz überlegt, ob die kleine Diva der richtige Lack für die Wochenfarbe Grau ist, da er ja doch ganz schön schimmert. Aber irgendwie passt er für mich auch nicht ganz in die Kategorie Silber, weswegen ich mich für den Beitrag diese Woche zu Grau entschieden habe.

Manhattan "Blogger's Choice" 001 Urban Diva

Ich finde den Lack einfach wunderwunderschön und wirklich passend zum Herbstwetter. Sobald ein bisschen Sonne zum Vorschein kommt, bringt sie ihn schön zum Glitzern. So langsam aber sicher finde ich richtig Gefallen an Lacken, die funkeln und glitzern, was ja vorher eher weniger der Fall war.

Was sagt ihr? Passt er in die Kategorie Grau oder ist der Lack doch eher Silber? Ich bin ja noch ein bisschen hin- und her gerissen.

Catrice „Sense of Simplicity“ C01 – Straight Silver + Dupe Test

Puh, so langsam kommt hier mal wieder ein bisschen Schwung und Regelmäßigkeit in den Blog rein. Es ist so toll, endlich Semesterferien zu haben. Anfang der Woche hab ich mit meinem neuen Minijob in der Uni angefangen und auch sonst hab ich noch einige Projekte und meinen Blog, auf die ich mich jetzt schön konzentrieren kann. Nächste Woche geht es endlich für ein paar Tage in den Urlaub zu meiner Besten und gestern hab ich auch noch meine erste Schön für mich Box gewonnen!

Catrice

Der Lack, den ich euch heute zeigen will, ist aus der aktuellen Limited Edition Sense of Simplicity von Catrice mit dem Namen Straight Silver. Eigentlich bin ich von der LE nicht wirklich angetan,ist irgendwie nichts neues und interessantes dabei. Nur der silberne Lack hat mich irgendwie interessiert, da ich immernoch auf der Suche nach einem silbernen und streifenfreien Lack bin. Der einzige silberne Lack in meiner Sammlung ist ebenfalls von Catrice und trägt den Namen Nickel Minaj. Allerdings ist er SO anstrengend und streifig, wie ihr es hier nachlesen könnt.

Straight Silver / Nickel Minaj - Dupe Test

Straight Silver / Nickel Minaj - Dupe Test

Farblich sind sich die beiden ziemlich ähnlich, Straight Silver ist allerdings ein ganz kleines bisschen wärmer in seiner Farbwirkung, was aber im Wesentlichen eigentlich gar nicht auffällt. Auf dem nächsten Bild kann man es glaube ich ganz gut erkennen.

Straight Silver / Nickel Minaj - Dupe Test

Im Auftrag war der Lack etwas angenehmer als Nickel Minaj. Er ist nicht ganz so dünnflüssig und braucht auch nicht ganz so lange zum Durchtrocknen, ist leider aber auch noch ziemlich streifig. Ich musste ziemlich aufpassen und sorgfältig lackieren, um die Streifen zu minimieren.

Catrice

Mit einem Topcoat lässt sich der Schaden sicherlich ich auch noch etwas minimieren, was ich jetzt allerdings noch nicht ausprobiert habe. Ich denke, dass sich der Lack besser als Basis für ein Design oder Nailart eignet als Nickel Minaj. Im Endeffekt bin ich von Straight Silver trotzdem eher enttäuscht, da ich einfach mehr erwartet hatte. Nickel Minaj kann aber zum Glück jetzt endlich aussortiert werden 🙂

Vor kurzem habe ich einen wirklich tollen Lack von Essence entdeckt, bei dem ich mich frage, wieso er mir nicht früher aufgefallen ist?! Girl’s Best Friend (Nr. 43) ist eine absolute Glitzerbombe, in der unterschiedlich großer silberner Hexglitter in einer Base aus ganz feinem Glitter schwimmt, das von Silber zu Gold bis ins ganz leicht grün-bläuliche changiert.

Essence - 43 - Girl's Best Friend auf Silber

Dadurch, dass die Glitterbase doch etwas sheerer ist, als gedacht, brauchte ich einen Unterlack und dachte, dass Straight Silver ein ganz guter Kandidat dafür ist.

Girl’s Best Friend lässt sich sehr angenehm lackieren und trocknet zum Glück recht schnell durch, da ich hier zwei Schichten lackiert habe. Leider kam der Effekt auf dem silbernen Lack doch nicht ganz so gut raus, wie gedacht, sodass ich demnächst noch die ein oder andere Farbe als Basis ausprobieren werde. Wenn ihr Vorschläge habt oder Wünsche, welchen Lack ihr unter diesem Schätzchen haben wollt, gerne her damit!

Essence - 43 - Girl's Best Friend auf Silber

P2 – 013 – Stylish

In den letzten Wochen muss ich farblich gesehen bei LenaLacke in Farbe … und bunt! ja ganz schön leiden. Erst Rosa, dann Pink und jetzt kurze Zeit später auch noch Violett. Sind ja eigentlich gar nicht so meine Farben. Bei Rosa habe ich es zwar geschafft, stark zu sein, Pink allerdings konnte ich dann doch nicht verkraften 😀 Bei Violett habe ich auch kurz überlegt und bin dann zu dem Entschluss gekommen, einfach mitzulackieren. Ein ausschlaggebender Grund war, dass ich sogar zwei Violette Lacke in meiner Sammlung gefunden habe, die ich mal zum Geburtstag geschenkt bekommen habe und daher auch schon etwas älter sind. Entschieden habe ich mich für Stylish von p2. 

p2 - 013 - stylish

Obwohl er schon etwas älter ist, ließ er sich überraschend gut lackieren. In zwei mitteldicken Schichten hat er zudem super gedeckt. Im Moment hab ich ziemlich Glück mit meiner Lackwahl. Musste schon länger nicht mehr als 2 Schichten lackieren. Der Ton selbst lässt sich als etwas „dreckiges“, schwärzliches Magenta mit einem Hauch Cyan und Schwarz beschreiben. Im Lack ist ganz leichter silberner und violetter Schimmer versteckt, der sich vorallem im Licht sehr schön und dezent zeigt.

p2 - 013 - stylish

Meine Farbe ist es leider echt mal wieder nicht, war auch eher überrascht, dass ich den Lack noch zuhause stehen und noch nicht aussortiert habe. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich ihn auch nicht lange getragen habe, nach einem Tag musste er wieder dran glauben 😀

Catrice – 67 – Greyday, Greyday! + Fire Glitter Gradient

Heute gibt es endlich den Post zu meinem Glitter Gradient, den ich fürs Thema Glitter der Frischlackiertchallenge von Steffi gebastelt habe. Als Base diente mir dazu Greyday, Greyday! von Catrice. Den Gradient habe ich anschließend mit der Nr. 110 namens „Be Funky!“ aus der Lost in Glitter Reihe von p2 mit dem Schwämmchen aufgetragen.

Catrice - 67 - Greyday, Greyday!

Greyday, Greday! ließe sich gut lackieren – wenn da der gewohnte schlechte Pinsel von Catrice nicht wieder wäre. Wie durch ein Wunder habe ich es dennoch geschafft, fast patzerfrei zu lackieren und bin ohne großes Cleanup ausgekommen. Die Konsistenz des Lacks selbst ist super. Leider ist es aufgrund des Schimmers ziemlich schwierig, Streifen zu vermeiden.

Catrice - 67 - Greyday, Greyday!

Da ich ja genau wusste, dass er nur als Base für den Gradienten dient, war das aber nur halb so schlimm. Die Farbe selbst ist einfach toll. Ein wundervolles dunkles Grau mit gaaanz viel silber-grauem Schimmer. Ich kann mir vorstellen, dass er sich mattiert auch ziemlich gut macht. Vielleicht lassen sich dadurch die Streifen auch etwas vertuschen, muss ich also unbedingt demnächst mal ausprobieren 🙂

Catrice - 67 - Greyday, Greyday!

Nachdem der tolle Lack dann trocken war, habe ich ganz vorstichtig Be Funky! mit einem MakeUp-Schwämmchen aufgetupft. Be Funky! besteht aus vielen vielen roten, orangenen, goldenen und silbernen unterschiedlich großen Hexglitterpartikeln, die zusammen mit goldenem Schimmer in einer transparenten Base rumschwimmen. Durch den goldenen Schimmer lässt sich ein sehr schöner, weicher Verlauf erzielen, da man ihn ganz gut zum Verblenden zwischen Grau und der Glitterbombe nutzen kann.

p2 - Lost in Glitter - Be Funky!

Um einen schönen dichten Glitterteppich zu bekommen, habe ich insgesamt drei Schichten aufgetragen. Leider sieht, bedingt durch das Licht, der Graue Nagellack heller aus as er eigentlich ist. Dadurch kommt die volle Pracht und der tolle Kontrast des Glitters im Gegensatz zum Grau gar nicht so schön raus, wie es eigentlich ist 🙁 Zudem ist das Rot und Gold auch generell viel Kräftiger. Dazu habe ich mal ein Foto mit weniger Licht gemacht. Ich entschuldige mich für die schlechte Qualität, aber zumindest kommen die Farben hier schonmal ein wenig besser raus 🙂

p2 - Lost in Glitter - Be Funky!Die Farbkombi habe ich schon ziemlich lange im Kopf, da ich mir vor langer Zeit ein Turnierkleid in einer solchen Kombination gewünscht habe. Als ich früher noch Standard und Latein getanzt habe, habe ich mal auf einem Turnier ein Kleid entdeckt, dass er mir zu der Zeit total angetan hat. Es war aus dunkelgrauen Stoff und bestand am Rock aus roten, orangenen und goldgelben Fransen und hatte vom Fransenansatzes des Rocks bis kurz unter der Brust einen Verlauf aus Strassteinen in der gleichen Farbe. Leider leider war es sogar gebraucht für mich damals zu teuer – mal davon abgesehen konnte ich es aufgrund meines Alters und meiner Leistungsklasse sowieso noch nicht tragen. Als es dann so weit war, stand das Kleid natürlich leider nicht mehr zum Verkauf 🙁 Der Verlauf auf meinen Nägeln erinnert mich da total dran und steigert meine Lust ganz schön, endlich wieder mit dem Tanzen anzufangen!

p2 - Lost in Glitter - Be Funky!

Auf den zweiten Blick musste ich allerdings noch an ein andere Kleid denken, und zwar an das von Katniss aus „Die Tribute von Panem“. Im Buch hat sie ein wundervolles schwarzes Kleid an, das in Flammen aufgeht. Außerdem werden bisher alle Filmplakate mit lodernden Flammen um den Spotttölpel auf einem dunklen Hintergrund geziert. Irgendwie musste ich daher direkt daran denken 😀

Mal ganz von der Farbe abgesehen hat das Ganze erstaunliche 5 Tage gehalten – für mich ein kleiner Rekord 😀

Blue Friday: Misslyn „Sweet Summer“ 320 – sparkling ocean

Kurz nach dem Sport und mit frischer Energie geht es heute für mich in die zweite Runde des Blue Friday von MsLinguini. Ich war mir nicht ganz sicher, ob ich es heute noch schaffe, rechtzeitig einen Beitrag zu schreiben, aber violá – hier ist er!

Misslyn

Vor einigen Tagen habe ich einen weiteren Lack der Misslyn Sweet Summer LE lackiert, und zwar Nummer 320 – sparkling ocean. Beim Auftrag hatte ich wieder das altbekannte Problem. Der Lack zieht ziemlich schnell an und ist somit recht zäh – wenn man nicht aufpasst, lackiert man ihn sich direkt wieder runter. Deshalb habe ich zwei möglichst dünne Schichten aufgetragen, was recht gut geklappt hat. Leider ist er nach dem trocknen auch ein wenig hubbelig, das meiste bekommt man aber mit einem Topcoat ganz gut überdeckt. Die Farbe ist sehr schön, passt aber meiner Meinung nach eher zum Winter.

Misslyn

Es ist ein recht helles Blau mit ganz ganz feinem silbernem und blauem Glitzer – ja, man kann fast Staub sagen. Leider geht es auf dem Nagel mal wieder ein bisschen unter.. in der Flasche ist es viel intensiver, wie bei anderen Lacken aus der LE auch (zum Beispiel 304 – deep blue ocean). Daher war ich vom Lack leider ein ganz kleines bisschen enttäuscht. Die Farbe selbst ist aber trotzdem toll, hat etwas eisiges. Das ist auch der Grund, weshalb ich mit der Farbe eher den Winter als den Sommer assoziiere.

Misslyn

Catrice – 49 – Keep Pool

Besser spät als nie ist auch diese Woche wieder mein Motto bei Lacke in Farbe … und bunt! von Lena und Cyw. Diese Woche war ja Mittelblau dran und ich hatte zuerst Bedenken, mitmachen zu können, da ich wenige wirklich mittelblaue Lacke habe und euch vor kurzem schon diesen hier gezeigt habe. Tatsächlich habe ich dann doch noch einen Lack gefunden, den ich heute präsentieren kann, und zwar Catrice – 49 – Keep Pool

Catrice - 48 - Keep Pool

Ein wunderschöner strahlend blauer Lack, der sich sehr gut lackieren lässt und nach 2 Schichten vollkommen deckt. Die Trocknungszeit hielt sich im Rahmen, für Überlack war dennoch keine Zeit mehr. Hatte schon Angst, dass er abfärben würde, was er dann doch zu meiner Überraschung nicht tat.

Catrice - 48 - Keep Pool

Ein wirklich sehr schöner Lack mit silbernem Einschlag, der in der Sonne ganz leicht hellblau bis türkis schimmert. Ich habe ihn zum ersten Mal lackiert und frage mich eigentlich, wieso jetzt erst. Normalerweise bin ich nicht der Fan von so knallblauen Lacken, aber der hier gefällt mir wirklich gut, sodass ich ihn in nächster Zeit bestimmt das ein oder andere Mal öfter tragen werde.

Catrice - 48 - Keep Pool

Nächste Woche, bzw sogar schon diese Woche Mittwoch ist dann Beige dran. Da freue ich mich schon drauf, denn ich habe einen tollen neuen Nude-Lack und schon eine Idee für ein kleines Nailart. Generell mag ich mittlerweile Nudelacke ganz besonders, wobei ich damit vor ca. einem Jahr noch nicht gerechnet hätte – da stand ich mehr auf Neon :>

Catrice – 42 – Nickel Minaj

Da ich ja leider die letzten Tage sogar nicht zum Schreiben gekommen bin, muss ich hier heute wenigstens mal noch kurz meinen Senf zur Farbe Grau diese Woche bei Lacke in Farbe … und bunt! von Lena und Cyw dazu geben. Habe es letzte Woche nicht mal geschafft, etwas zur Farbe Koralle beizutragen, obwohl ich diese Farbe echt gerne mag 🙁 Hatte zwar einen Lack, der mir nach dem Lackieren auch echt gut gefallen hat, allerdings sind die Fotos ziemlich schlecht geworden (Handykamera sei Dank) und es ist mir leider viel zu spät aufgefallen. Also fiel dieser Post dann ins Wasser..

Catrice - 42 - Nickel Minaj

Diese Woche wollte ich auch eigentlich schon kapitulieren. Habe viele graue Lacke, die meiner Meinung nach alle viel zu sehr in Richtung Anthrazit gehen.. Ansonsten habe ich nur noch zwei eher silberne Lacke gehabt – das sind ja aber im Prinzip auch nur hellgraue Lacke mit gaaaanz viel Schimmer. Habe dann 42 – Nickel Minaj von Catrice lackiert, von dem ich leider gar nicht so begeistert bin. Er deckt super, aber zieht leider Streifen ohne Ende. Außerdem ist er vielleicht doch etwas am Thema Grau vorbei, da er wirklich sehr stark glänzt.. Ich habe letztendlich aber beschlossen, es jetzt doch einfach mal zu posten.

Catrice - 42 - Nickel Minaj

Das Glanz- und vorallem das Streifenproblem könnte man sicher etwas mit einem matten Top-Coat in den Griff bekommen, aber dazu fehlte mir leider einfach die Zeit. Leider ist der Lack sehr sehr langsam getrocknet, sodass eine weitere Schicht des Lacks oder eines Top-Coats einfach überhaupt nicht in Frage kam, da ich ja auch mal schlafen muss – was dann auch nicht unfallfrei geklappt hat. Zuerst hatte ich die Idee, ihn als Base für irgendeine Spielerei zu nutzen, aber bei der langen Trocknungszeit ist das eher nicht so optimal.

Für mich ist der Lack daher leider ein totaler Griff ins Klo. Finde ich sehr schade – in der Flasche sah er wirklich schön aus.

Catrice Haute Future – C05 Gem Into The Future

Wie bereits angekündigt, habe ich mir ja aus der aktuellen LE Haute Future von Catrice zwei Lacke gekauft. Einer davon ist C05 Gem Into The Future und hatte am Donnerstag die Zeit, ihn zu lackieren.

Der Lack lässt sich sehr schön lackieren und deckt nach 2 Schichten. Aus Angst, der Holo-Effekt könne unter einem Topcoat leiden und aus Zeitmangel abends um 10, habe ich diesen weg gelassen.  Zu meiner Überraschung hatte ich morgens keinerlei Abdrücke auf den Nägeln. Leider hat sich über den Tag herausgestellt, dass sich der Lack irgendwie total schnell „abrubbelt“ bzw. abnutzt, wenn man wie ich auch des öfteren mal die Hand in der Hosentasche hat. Habe dann Freitags die Nägel direkt nochmal ausgebessert – diesmal mit Topcoat und das hat dann auch bis gerade eben 1a gehalten. Ich hatte ja in meinem Post zur LE geschrieben, dass ich im Lack ganz kleine Glitzerpartikel entdeckt habe. Diese kamen nach dem Lackieren je nah Lichteinfall mal mehr mal weniger gut raus. Leider konnte ich sie einfach nicht auf einem Foto einfangen – wirklich schade.

Catrice Haute Future - C05 - Gem IntoThe Future

Dafür, dass p2 ja keine High-End-Marke ist, bin ich auch bei diesem Lack wieder ganz zufrieden mit dem Holo-Effekt. Wobei der Effekt bei C01 Electrix Blue glaube ich noch ein Wenig stärker ist. Alles in Allem bin ich jedenfalls total zufrieden mit diesem Lack. Trotz seiner Glitzerpartikel ging er überraschender Weise recht gut ab. Auf jeden Fall ein super Lack, den ich im Sommer sicherlich öfter mal lackieren werde, weil er einfach so schön funkelt 🙂