sonne

p2 „Techno Chrome“ 070 – Ice Queen

Da ich die letzten beiden Tage in Leipzig war, kommt der nächste Beitrag etwas später als geplant, aber dafür zufällig pünktlich zum Blue Friday. Ich habe mir nämlich, nachdem ich mich letzte Woche ein bisschen in Bronze Cut von p2 verliebt habe, noch die hübsche Ice Queen zugelegt.

p2 "Techno Chrome" 070 - Ice Queen

Wie auch Bronze Cut ließ sich Ice Queen sehr angenehm lackieren. Die Streifen, die während des Lackierens der zwei Schichten entstanden, glichen sich glücklicherweise während der Trocknung weitestgehend auf ein akzeptables Minimum wieder aus.

p2 "Techno Chrome" 070 - Ice Queen

Obwohl ich, wie bereits erwähnt, Metallic-Lacke eigentlich gar nich so mag, gefallen mir Ice Queen und auch Bronze Cut ziemlich gut. Auf die letzten paar warmen sonnigen Tage haben sie einfach wie die Faust aufs Auge gepasst.

p2 "Techno Chrome" 070 - Ice Queen

Weil ich ein bisschen Zeit hatte, habe ich mit Icee Queen sogar noch ein wenig rumgespielt. Herausgekommen ist ein hübscher eisiger Verlauf. Leider ist der Metallic-Effekt dabei ein bisschen kurz gekommen, was bei Creme-Weiß als Kombination aber auch ein wenig verständlich ist. Trotzdem gefällt mir das Ergebnis sehr gut und ich bekomme Lust, mal wieder öfter mehr mit meinen Nägeln zu machen, als sie „nur zu lackieren“.

Gradient Hellblau Weiß

essence – 115 – redvolution

Pünktlich zu LenaLacke in Farbe … und bunt! melde ich mich nach meinem Umzug endlich zurück! Langsam legt sich hier endlich das Chaos und die Kisten werden immer weniger. Ein bisschen wird es wohl noch dauern, bis hier alles so ist, wie es sein soll, aber den größten Teil habe ich geschafft. Alles andere kommt nach den Prüfungen, denn: nachdem das wichtigste ausgepackt war, hab ich endlich anfangen können, ordentlich für meine Prüfungen zu lernen. Die erste ist genau in 3 Wochen (direkt Mathe, aaaah!) und mir geht ordentlich der Stift. Aber es ist einfach unglaublich, was 5h, die einem am Tag mehr zur Verfügung stehen, ausmachen.

Essence - 115 - redvolution

Somit hatte ich diese Woche auch endlich mal wieder die Zeit, mir die Nägel zu lackieren (ich bin jetzt wirklich 3 Wochen mit nackigen Nägeln rumgelaufen :o). Passen zur Farbe für diese Woche habe ich mit für ein wunderschönes und knalliges Hellrot von essence entschieden – Nummer 115 – redvolution.

Der Lack wirkt auf den ersten Blick in der ersten Schicht etwas Sheer, was sich in der 2. Schicht aber relativ schnell wieder gibt. Ich habe zwei Schichten in der Dämmerung lackiert – da sah er vollkommen deckend aus. Mittlerweile bei Tageslicht und vor allem in der Sonne, denke ich mir, dass es durchaus noch eine Schicht hätte sein können. Die Haltbarkeit des Lacks ist super. Zum Zeitpunkt der Fotos ist er bereits den 2. Tag auf meinen Nägeln. Bis auf wirklich minimale Tipwear ist wirklich nichts zu sehen. Einziger dicker Minuspunkt: auf dem Daumen meiner rechten Hand hat er komischerweise unendlich viele dicke Bläschen geworfen. Alle anderen Nägel sind schön eben.

Essence - 115 - redvolution

Mal davon abgesehen, dass er trotz Topcoat schon etliche Streifen auf helle Flächen hinterlassen hat, ist es einfach eine wunderschöne Farbe! Durch die Helligkeit strahlt der Lack in der Sonne richtig schön kräftig und macht mir einfach gute Laune. Ein solider Cremelack, wenn man ein kleines Highlight setzen will, ohne groß den Pinsel schwingen zu müssen. In der Hinsicht bin ich leider soooooo faul im Moment, obwohl ich jeden Tag so viele tolle Inspirationen finde, die ich eigentlich auch gerne mal ausprobieren möchte..

Essence - 115 - redvolution

Ich werde mich jetzt erst einmal wieder auf den Balkon setzen und mich hinter meine Lernsachen klemmen und heute Nachmittag noch eine Runde in die FH fahren. Euch wünsche ich einen wunderschönen und sonnigen Tag!

Kiko – 493 – Vino Perlato

Heute zeige ich euch diesen wunderwunderwunderschönen Lack von Kiko mit der Nummer 493 und dem Namen Vino Perlato. Gekauft habe ich ihn mir im Dezember 2014, seitdem stand er bei mir rum. Dabei bekommt er den ersten großen Pluspunkt bereits beim Auftrag. Mit em angenehm breiten Pinsel, der leicht auffächert, lässt sich der Lack, der übrigens auch von der Konsistenz her top ist, super auftragen. 2 Schichten genügen hierbei, damit der Lack komplett deckt.

Kiko - 493 - Vino Perlato

Der leichte goldene Schimmer, der sich an der Flasche am Rand abgesetzt hat, geht leider aber auf dem Nagel etwas unter. Die Glitterpartikel sind zwar noch gut sichtbar, allerdings wird das Gold von der roten Farbe etwas überlagert, sodass man es auf dem Nagel rot und rotgold glitzern sehen kann. Vorallem in der Sonne ist der Lack wirklich sehr interessant.

Kiko - 493 - Vino Perlato

Auch wenn ich an der Farbe an sich generell wirklich nichts zu meckern habe, hat sie doch irgendwie nicht ganz so viel mit dem Namen „Vino Perlato“ zu tun. Für Weinrot ist der Lack meiner Meinung nach doch noch etwas zu hell. Alles in allem bin ich aber ganz verknallt in den tollen Lack, mit dem das gute Wetter und die viele Sonne gleich nochmal mehr Spaß macht!

Kiko - 493 - Vino Perlato

Catrice „Haute Future“ C02 – Eletrix Blue

Auch wenn es ja in den letzten Wochen nicht wirklich viel von mir zu hören gab, hab ich trotzdem ganz fleißig Blogposts verfolgt und somit auch jede Woche die Farben für LenaLacke in Farbe … und bunt mitbekommen. Bei Taubenblau war eigentlich von vornherein klar, dass ich in dieser Woche wieder nicht mitmachen kann, einfach weil mir kein Lack in meiner Sammlung zu 100% passend vorkam. Den einzigen Kandidaten ‚Charming‘ von p2 habe ich euch ja schon letzte Runde gezeigt, weshalb er rausfällt.

Catrice

Jetzt, wo ich aber endlich meine Motivation aus der letzten Ecke gekratzt habe, wollte ich aber unbedingt diese Woche teilnehmen. Also habe ich mir beim Lackliste schreiben meine Lacke noch einmal genauer angeschaut. Am allernächsten an die Farbbeschreibung kam hier meiner Meinung nach ‚Eletrix Blue‘ von Catrice aus der Haute Future LE vom letzten Jahr heran.

Generell bin ich ja ein richtiger Holo-Fan, weswegen ich den Lack auch schon des öfteren getragen habe. Komischer weise aber, ohne ihn euch dabei mal zu zeigen. Glück für mich, so kann ich ihn zeigen 🙂

Catrice

Der Auftrag war, trotz des alten blöden Pinsels, wirklich gut. Um komplett zu decken, hat er allerdings drei Schichten gebraucht, was aber jetzt nicht weiter tragisch war. Was mir bei diesem mal Lackieren zum ersten Mal aufgefallen ist, sind die ganz leichten Streifen, die er gezogen hat, die sich auch mit Topcoat nicht ausbügeln ließen. Trotzdem sind sie wirklich nur minimal und fallen durch den Effekt des Lacks kaum auf. Allerdings könnte der Holoeffekt meiner Meinung nach etwas stärker sein. Klar, bei Drogerielacken lässt sich über Effektstärken streiten, aber das Catrice definitiv schonmal besser hinbekommen, wie zum Beispiel bei „Holo is the New Yolo“ aus der Holomania LE zuvor.

Catrice

Trotz dem bisschen gemecker mag ich den Lack wirklich sehr und konnte es gestern kaum erwarten, ihn zu lackieren. Im Winter braucht man mit solchen Lacken ja gar nicht erst anfangen, dafür werden sie dann im Frühjahr gleich ausgepackt, um direkt die ersten Sonnenstrahlen zu zelebrieren. Diesmal hat sogar die Sonne beim Fotos machen mitgespielt – endlich ist sie wieder da 🙂

Catrice

Aber auch ohne Sonne ist er, wie man auf den letzten beiden Bildern sieht, ein echter Hingucker! Allerdings ist die Haltbarkeit des Lacks nicht ganz so toll. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass er gar nicht richtig durchtrocknet, weswegen ich schon am ersten Tag sooo viele Macken drin hatte, dass er gleich wieder ab musste 🙁

Holo in the house!

In 2 Tagen steht ja meine Zwischenprüfung an – und da ist natürlich alles wichtiger und interessanter, als meine Lernzettel. Besonders meine Nägel dürfen unter diesen Umständen leiden – ständig neue Frustkäufe und fast jeden Tag ein neuer Anstrich.

Letztens habe ich nach langem Suchen endlich eine Drogerie gefunden, die die aktuelle LE von Catrice (Luxury Lacquers) führt. War leider alles schon ziemlich abgegriffen, sodass ich „nur“ einen Lack aus der Kategorie Holomania ergattern konnte. Muss also auf jeden Fall noch dringend weitersuchen! Jedenfalls schmückt jetzt Nr. 03 – Holo in One meine Nagellacksammlung und ich liebe ihn! Der Lack ist wirklich angenehm zu lackieren, deckt ordentlich un trocknet in einer annehmbaren Zeit.

HoloMal abgesehen davon, dass der tolle Holo-Effekt, vorallem bei Sonnenlicht, total gut rüber kommt, habe ich mich direkt in die Farbe verliebt <3 Ich brauch unbedingt mehr davon – muss mich also am Wochenende auf jeden Fall nochmal auf die Suche machen!

Holo

Übrigens, um auch den vielen tollen Blogs außerhalb von WordPress folgen zu können, habe ich mich mal bei Bloglovin‘ registriert und mir die App für mein Android geholt (gibt es aber glaube ich auch für iPhone & Co.). In den nächsten Tagen und Wochen wird dann also fleißig getestet. Mit diesem <a href="Link ist meine kleine Seite ab sofort auch vertreten 🙂

Sonnige Grüße,
Kaddy