Zukunftsmusik

Ich suche nach dem passenden Einleitungssatz, doch irgendwie starre ich jetzt seit einer halben Stunde auf das weiße Textfeld vor mir. Denn seit einigen Wochen ist eine Entscheidung in mir herangereift, von der ich selbst nicht weiß, ob es die richtige ist. Ich habe das Gefühl, dass meine Prioritäten sich verschieben. Mein Real Life nimmt gerade etwas überhand und es gibt einfach Dinge, auf die ich im Moment einen stärkeren Fokus setzen muss. Und immer mehr habe ich das Gefühl, dass Kaddyverse zur Zeit nicht mehr so viel Platz einnimmt, wie es eigentlich sein sollte oder wie ich es gerne hätte. Das fängt schon dabei an, dass meine Nägel sich gerade einer nach dem anderen verabschieden und abbrechen und geht damit weiter, dass ich euch einfach mehr bieten können möchte, als ein bis drei mal wöchentlich einen Nagellackpost. Um das zu können, fehlt mir leider gerade die Zeit, der Input und auch die Muße. Und auch die Lust ist gerade so eine Sache. Bisher empfand ich es als beruhigend und als Ausgleich, meine Nägel zu lackieren und dazu den passenden Beitrag zu verfassen. Im Moment fühlt es sich eher ein bisschen wie eine Last an, die sich alle 2-3 Tage wiederholt. Da ich meinen Krallen aber ab sofort eine kleine Pause gönnen werde, fällt die Möglichkeit, über Nagellack zu schreiben, außerdem schon einmal weg.

Aber was passiert nun mit dem Blog?
Ich will eine Pause – das ist ganz klar für mich. Ganz aufgeben will ich ihn aber nicht, dafür habe ich zu viel Herz und Arbeit hier reingesteckt. In den nächsten Tagen wird nochmal ein Serverumzug stattfinden, die Domain bleibt erhalten. Die Inhalte bleiben auch erhalten. Eigentlich bleibt alles beim Alten, nur dass in der nächsten Zeit einfach keine neuen Inhalte hinzukommen. Ich kann nicht sagen, wie lange das der Fall sein wird oder ob ich nicht ganz vereinzelt zwischendurch die Lust verspüren werde, einen Beitrag zu schreiben. Ich will nur einfach, dass ich wieder Lust daran bekomme und der Gedanke an den Blog nicht einen gewissen Druck auslöst, wie es im Moment gerade der Fall ist.

Ich hoffe, ich habe jetzt nicht zu wirr geschrieben, sodass ihr mich verstehen könnt. Ich möchte mich für alles Positive bedanken, was mir dank meines Blogs und euch passiert ist und freue mich, wenn ihr auch wieder mit am Start seid, wenn es irgendwann hier weiter geht.

Die Accounts auf Instagram und Facebook werden bestehen bleiben. Da man dort ja mehr spontan und weniger Zeitintensiv aktiv sein kann, werden diese auch weiterhin befüllt, wenn auch wahrscheinlich in eher niedriger Frequenz.

Ich wünsche euch eine schöne Zeit und hoffe, wir lesen uns irgendwann wieder!

Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr mir gerne bei Facebook oder Instagram folgen!